Dienst für die Umwelt

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Dr. Helmut Martin MdL packten tatkräftig bei der Baumpflanzaktion auf der neu entstandenen Streuobstwiese in der Nähe des Breitenfelserhofes bei Guldental an. Begleitet wurden sie von Laura Ludwig, die bei der Landtagswahl Dr. Martin MdL als B-Kandidatin unterstützt. Noch vor dem Lockdown waren die prominenten Politikerinnen und der prominente Politiker für einige Stunden auf einem Acker des BUND mit dem Setzen von Obstbäumen beschäftigt.

Sichtlich Freude bereitete es Bundesministerin Julia Köckner und Laura Ludwig, ihre Apfelbäume zu pflanzen. Bei dem von Julia Klöckner gespendeten Baum handelt es sich um eine alte hessische Traditionssorte – den “Gacksapfel”, der nach seinem Finder Gack benannt ist. Er gilt als sehr guter Wirtschafts- und Mostapfel, ist frosthart, robust und widerstandsfähig.  Ministerin Julia Klöckner sprach die Bedeutung der Streuobstwiesen für den Naturschutz an. „Streuobstwiesen sind hier ein wichtiger Baustein, denn sie gelten als Tummelplatz der Artenvielfalt und können gleichzeitig als Weideland genutzt werden“, so Julia Klöckner.

Dr. Helmut Martin MdL setzte einen Baum der rheinischen Sorte “Martinsbirne”, zuversichtlich über dessen günstige Wachstumsbedingungen im guten Ackerboden.

Laura Ludwig und Heinz Jürgen Braun pflanzten wie Frau Klöckner je einen Baum aus dem historischen Sortiment des Nachbarlandes Hessen: den Heuchelheimer Schneeapfel und den Dorheimer Streifling. Die drei Bäume gehören zu einer thematischen Pflanzung: “25 Jahre hessische Lokalsorten des Jahres”.

Hans Faus, der zusammen mit seinem BUND-Kollegen Tobias Ebenau das Projekt “Guldentaler Streuobstland” leitet, sah die prominente Unterstützung gerne. Engagiert und fachmännisch gaben die beiden den „Arbeiterinnen und Arbeitern“  wichtige Pflanztipps.

Der Evangelische Arbeitskreis der CDU/CSU (EAK) initiierte diese Baumpflanzaktion und freut sich über die große Unterstützung von Seiten der Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner, Dr. Helmut Martin MdL und Laura Ludwig. Die Mitglieder des EAK-Kreisvorstands planen nach der Pandemiezeit die Durchführung einer Baumpflanzaktion mit vielen Personen. Der EAK-Vorsitzende, Heinz Jürgen Braun, sieht es so: “ Menschen, die einen Baum pflanzen, blicken zuversichtlich in die Zukunft und leisten ihren Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung.“