Artenliste Wildobst

Steppenkirsche (Zwergkirsche), Prunus fruticosa: kleine sauerkirschenartige dunkelrote Früchte mit einer kleinen Spitze. Der Strauch wird nur etwa einen Meter hoch.

Vogelkirsche (Prunus avium): rot- und schwarzfrüchtige Fruchttypen mit unterschiedlicher Reifezeit und verschiedener Größe, zum Teil mit ausgezeichnetem Geschmack(Felbahnmuseum), mitunter aber auch bitter und kaum genießbar(Katzenrech unten). Auch kleine wilde Knorpelkirschen mit später Reifezeit sind vertreten.

Eberesche (Vogelbeere), Sorbus aucuparia: mittelgroßer dekorativer Baum, auch für rauhe Berglagen geeignet, Früchte stark gerbsäurehaltig. Sie werden aber trotzdem zum Brennen verwendet.

Elsbeere (Sorbus torminalis): seltener mittelgroßer Baum, wärmeliebend

Mehlbeere (Sorbus aria): mittelgroßer Baum mit eiförmigen Blättern, deren Unterseite durch die filzige Behaarung weiß erscheint(Name!).

Speierling (Sorbus domestica): Varietäten mit verschiedenfarbigen birnen- und apfelförmigen Früchten, auch grauschalige kommen vor.

Wildapfel (Holzapfel), Malus sylvestris: eher noch seltener als die Wildbirne, gelegentlich auch mit Dornen, starkwüchsig.

Wildbirne (Holzbirne), Pyrus pyraster: seltener kräftig dornenbewehrter kleinerer Baum oder Strauch.

Zibarte (auch Ziparte, Krieche u. a.), Prunus domestica: kleinfrüchtige Wildpflaume. Das Vorkommen muss noch näher untersucht werden.

Wilde Zwetschge (Punus domestica): die originale, altbekannte aromatische Bauernzwetschge, aus der man den “Quetschekuche” und den “Latwerch” herstellt. Sortenechte Vermehrung über Wurzelschösslinge oder Kerne.

Kirschpflaume (“Wilde Mirabelle”, auch Myrobalane), Prunus cerasifera: Bäume mit gelben und roten Früchten, für Marmelade und Brennerei geeignet.

Weiße Maulbeere (Morus alba): weiße süßlich schmeckende Früchte, sehr schöne Jungblätter. Futterpflanze für Seidenraupen. Früher gab es auch in Deutschland Seidenraupenzucht, z. B. im Rheinland und in Brandenburg.

Hinweis: in Guldental ist eine Gruppe von Weißen Maulbeerbäumen erhalten geblieben, die man als Kulturdenkmal schützen sollte.